Hypnotherapie

 

 

 

 

Ist Hypnotherapie für jeden Menschen geeignet?

 

95 Prozent der Menschen sprechen gut bzw. sehr gut auf Hypnose bzw. Hypnotherapie an. Nur circa fünf Prozent der Menschen können oder dürfen nicht hypnotisiert werden (Kontraindikationen sind verschiedene körperliche oder psychische Störungen). Damit ist eine erfolgsversprechende Basis für diese Therapieform gegeben.

Sie möchten testen, ob Sie für diese Therapieform geeignet sind? Ich sende Ihnen gerne auf Anforderung - selbstverständlich kostenfrei  -  ein Formular für einen Selbsttest zu.
Senden Sie mir dazu einfach Ihre E-Mail-Adresse oder Postanschrift an folgende E-Mail-Adresse: birgit-gayer@t-online.de

 

 

Selbstverständlich...

 

...setzt diese Therapieform - wie jede andere Behandlung auch - Vertrauen zum Behandler voraus. Die Befürchtung, als Patient manipuliert zu werden, ist unbegründet. Die Kontrolle bleibt beim Patienten, er bestimmt die Grenzen. Durch Effekthascherei unseriöser Show-Hypnotiseure ist der Eindruck entstanden, manipuliert und fremdbestimmt zu werden. Hiervon distanziere ich mich ausdrücklich!

 

 

Der Bewusstseinszustand unter Hypnose...

 

...ist ein besonderer Wachzustand des Unbewussten, während das Bewusstsein ruht. Er ist weder mit dem des Schlafes noch mit dem des normalen Wachseins gleichzusetzen. Der Zustand der Hypnose ähnelt dem während der Einschlaf- und Aufwachphasen. Hypnose ist ein schöner, erholsamer Zustand und erzeugt ein angenehmes Gefühl, wie nach einem erholsamen Schlaf oder einer Wellness-Behandlung.

 

 

Wie gestaltet sich der Ablauf der Hypnotherapie?

 

Am Beginn der Therapie steht ein ausführliches Gespräch. Die gewünschten Therapieresultate werden zusammen mit dem Patienten festgelegt; die Vorgehensweise besprochen. Nach dem Vorgespräch wird der Patient in Hypnose versetzt. Begonnen wird mit einer entspannenden Einleitung. Nach der Einleitung folgt die sogenannte Wirkungshypnose. Hier wird das eigentliche Therapieziel schrittweise umgesetzt. In dieser Phase werden Bilder oder Gefühle erzeugt, deren Verwirklichung das Unterbewusstsein anstrebt. Anschließend wird der Patient aus der Hypnose herausgeführt. Die Behandlung schließt mit einer Nachbesprechung.

 

 

Bei welchen Störungsbildern ist eine hypnotherapeutische Behandlung sinnvoll?

 

  • Adipositas (starkes Übergewicht)
  • Alkoholismus
  • Ängste, Phobien
  • Depressionen
  • Essstörungen (Bulimie, Anorexie)
  • Schlafstörungen, Schnarchen, Zähneknirschen
  • Schmerzen unterschiedlichster Art
  • Sexuelle Störungen (Unlust)
  • Stressproblematiken (Belastungsreaktionen, Burn out)
  • Tabakabhängigkeit (Raucherentwöhnung)
  • Verhaltensprobleme (Schüchternheit, Aggressivität)
  • Zwanghaftes Verhalten

 

Diese Aufzählungen...

 

...decken selbstverständlich nicht alle Störungsbilder ab, für die die Hypnotherapie erfolgreich eingesetzt wird. Fragen zu weiteren Einsatzmöglichkeiten beantworte ich Ihnen gerne telefonisch.

 

Kosten/Zeitaufwand

 

Eine Hypnosebehandlung dauert pro Sitzung 50-60 Minuten. Für die erste Behandlung, der ein ausführliches Gespräch vorausgeht, sollten 90 Minuten eingeplant werden. Die Kosten für eine Sitzung betragen 100,00 €. Ich bitte um Verständnis dafür, dass dieser Betrag direkt nach der Behandlung zu entrichten ist. Selbstverständlich stelle ich Ihnen gerne gleich nach Ihrer Behandlung zur Erstattung bei Ihrer Krankenversicherung oder zur Vorlage beim Finanzamt eine quittierte Rechnung hierüber aus.